Geschäftsstelle  

NFV Kreis Ammerland
Postfach 11 29
26641 Westerstede

Tel. 04488-1020
Fax. 04488-72732
sportbuero[at]t-online.de

Bankverbindung
DE17 2805 0100 0041 4090 46
LZO Bad Zwischenahn

   
Wilke Schmidt (v.re.) vom TuS "Vorwärts" Augustfehn wurde von den Lesern der NWZ zum Ammerländer Sportker des Jahres gewählt.

 Wilke Schmidt vom TuS "Vorwärts" Augustfehn ist der Ammerländer Sportler des Jahres. 

In der Wandelhalle in Bad Zwischenahn wurden die Ergebnisse der Sportlerwahl, die jährlich vom Kreissportbund Ammerland und der Nordwest-Zeitung gemeinsam durchgeführt wird, vor 120 Gästen bekannt gegeben. 3442 Leser der NWZ hatte sich an der Wahl beteiligt. Der 24-jährige Stürmer konnte allein 1133 davon für sich verbuchen und hatte einen Vorsprung von 304 Stimmen vor dem Schießsportler Dieter Martens sowie dem Leichtathleten Heiner Lüers. 

Schmidt hatte mit dem Titel zum Sportler des Jahres eigentlich nicht gerechnet. „Ganz am Anfang meiner Laufbahn wurde ich beim Fußball noch ins Tor gestellt. Dass ich nun als Stürmer und Mannschaftssportler einen solchen Preis gewinne, hätte ich nie gedacht“, sagte er mit einem Lächeln. 

Der Augustfehner sicherte sich in den letzten drei Jahren die Torschützenkanone in der 1. Kreisklasse bzw. in der neuen Fusionsklasse B. In diesen Jahren erzielte er 24, 26 sowie 20 Tore je Saison. Wilke Schmidt begann im Alter von sechs Jahren in der G-Jugend des TuS Vorwärts Augustfehn mit dem Fußballspielen. Während der B- und A-Jugendzeit wechselte er zum Bezirksligisten FSV Westerstede. In der höheren Spielklasse entwickelte sich der torgefährliche Stürmer stetig weiter.  

Seit dem Wechsel in den Herrenbereich ab der Saison 2012/13 schoss der Stürmer in fünf Jahren bis zur Saison 2016/17 insgesamt 105 Tore für die erste Mannschaft des TuS Vorwärts. Parallel zum Fußball ist Wilke Schmidt seit dem Jahr 2000 in der Regionsoberligamannschaft des TuS Augustfehn als Handballspieler im Einsatz. Für den TuS Augustfehn warf der Rückraumspieler in der Saison 2016/17 insgesamt 115 Tore.  

Anfragen oder Angebote von höherklassigen Handball- oder Fußballvereinen gab es für Wilke Schmidt häufiger im Laufe der letzten Jahre. Aber dann hätte er sich wohl für eine Sportart entscheiden müssen. Beides gleichzeitig auszuüben ist nur in seinem Heimatort Augustfehn möglich. Das war auch ein Grund, warum er seinen beiden Vereinen TuS und TuS "Vorwärts" Augustfehn im Herrenbereich immer treu geblieben ist.    

Text: Jürgen Hinrichs

Bild: Heino Schmidt

 

 

 

 

 

   

Links  

   
© 2011 - 2017 NFV Kreis Ammerland